Gewinner des ENSA-Preises

„Engagement für Nachhaltigkeit an der Euregio Gesamtschule Rheine“

Die Euregio Gesamtschule Rheine erhält Unterstützung für einen entwicklungspolitischen Schüleraustausch:

Die Euregio-Gesamtschule ist seit 2009 Teil des Fair-Trade-School-Netzwerks und berücksichtigt den Fair-Trade-Aspekt auf allen Ebenen des schulischen Lebens, wie zum Beispiel der Schülerfirma und der Schulmensa. Darüber hinaus besteht eine Schulpartnerschaft mit einer Schule in Namibia, die von der ganzen Schulegetragen wird und mit ihren Aktivitäten der Schulgemeinschaft Land und Schule nahebringt. Für den ganzheitlichen Ansatz und die seit 2010 bestehende, gelebte Schulpartnerschaft erhält die Euregio Gesamtschule zusätzlich zum Schulpreis die Förderung eines entwicklungspolitischen Schulaustauschs durch das ENSA-Programm.

Die Partnerschaftsvereinbarung, die gute Vernetzung zwischen den Lehrkräften hier wie dort und mit kommunalen Akteuren sowie die kontinuierliche, inhaltlich fundierte AG-Arbeit bilden sehr gute Ansätze für eine langfristige und wirkungsvolle Schulpartnerschaft.

Film