Gewinner des ENSA-Preises

„Think global – act local: Wir sind dran! Wie das Thomas-Strittmatter-Gymnasium St. Georgen versucht, Globales Lernen in lokales Handeln zu übersetzen“

Das Thomas-Strittmatter-Gymnasium St. Georgen erhält Unterstützung für einen entwicklungspolitischen Schüleraustausch:

Das Thomas-Strittmatter-Gymnasium legt den Fokus auf ganzheitliche Bildung und nachhaltiges Handeln. Bildung für nachhaltige Entwicklung ist im Schulalltag, im Lehrplan und in gut miteinander verzahnten Projekten verankert.

Beispielhaft dafür ist das Projekt "Chat der Welten" mit einer Partnerschule in Kolumbien, das nicht nur einen kontinuierlichen Austausch ermöglicht, sondern bei dem auch mit theaterpädagogischen Lernformaten der Perspektivenwechsel gelingt.

Die Schule arbeitet zudem im Arbeitsbereich Fair Trade eng mit anderen Schulen und der Kommune zusammen und erreicht über zahlreiche gemeinsame Projekte eine breite Öffentlichkeit. Dabei wird partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Themen nachhaltiger Entwicklung verknüpft.

Hervorzuheben sind die Wirkungen des Engagements der Schülerinnen und Schüler im schulischen Umfeld, die durch regelmäßige Chats, kommunale Vernetzung sowie die Einbeziehung von Nachbarschulen sichtbar werden. Der Austausch auf Augenhöhe mit der Partnerschule in Kolumbien und deren Einbettung in den Lernbereich Globale Entwicklung ist beeindruckend.

Film