Live-Ticker zur Preisverleihung 2018

Heute findet die Preisverleihung zur achten Runde des Schulwettbewerbs zur Entwicklungspolitik im Meistersaal in Berlin statt. Wir halten Sie auf unserem Facebook Kanal mit Bild- und Videobeiträgen zur Veranstaltung auf dem Laufenden. Die wichtigsten Posts finden Sie aber auch hier! Drücken Sie bitte F5 auf ihrer Tastatur, damit die Seite aktualisiert und der neuste Beitrag angezeigt wird. Ein Klick auf die Bilder genügt, um diese zu vergrößern.

Die Preisverleihung des Schulwettbewerbs zur Entwicklungspolitik ist vorüber.

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Die Preisverleihung des Schulwettbewerbs zur Entwicklungspolitik ist vorüber. Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Beteiligten! Jetzt geht es für uns und unsere Gewinnerinnen und Gewinner zum EINE WELT-Festival!

Plan International Deutschland vergibt den Sonderpreis an das Stromberg-Gymnasium in Vaihingen

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Plan International Deutschland vergibt den Sonderpreis an das Stromberg-Gymnasium in Vaihingen, das sich in Form eines Dokumentarfilms für einen Perspektivwechsel einsetzt. Im Rahmen eines Schulaustauschs mit einer Partnerschule in Benin haben sich Schülerinnen und Schüler des Stromberg Gymnasiums gemeinsam mit den Partnerschülerinnen und -schülern damit auseinandergesetzt, welche Vorstellungen sie voneinander haben, um ihrer Sichtweise gemeinsam auf den Grund zu gehen. Der Film ist konsequent zweisprachig und kann in beiden Ländern im Schulunterricht und weiteren Lernkontexten eingesetzt werden. Gratulation an alle Beteiligten zu diesem originellen Zugang, dem sensiblen Umgang mit inneren Bildern und der gemeinsamen Erarbeitung auf Augenhöhe!

CARE Deutschland-Luxemburg e.V. hat die Erich-Klausener-Schule in Herten für den Sonderpreis ausgewählt.

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
CARE Deutschland-Luxemburg e.V. hat die Erich-Klausener-Schule in Herten für den Sonderpreis ausgewählt. In dem Projekt „Welt in Bewegung“, welches nach dem Besuch einer Menschenrechtsausstellung von Amnesty International entstand, befassten sich 150 Jugendliche (Schülerinnen und Schülern der Regel- und Integrationsklassen) sich mit den Themen Menschenrechte, Flucht, Integration, Austausch und Begegnung. Das Besondere an diesem Beitrag sind die außerordentlich hohe Eigeninitiative der Beteiligten sowie die Tiefe und Sensibilität der gemeinsamen Auseinandersetzung. Wir gratulieren herzlichst!

Das Gymnasium Netphen und die Root Foundation in Ruanda erhalten den Sonderpreis der Kindernothilfe E.V.

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
In dem gemeinsamen Beitrag des Gymnasiums Netphen und der Root Foundation in Ruanda beschäftigten sich Kinder aus Netphen und Ruanda mit den lokalen und globalen Auswirkungen von Plastikmüll. In Netphen wurden Experten einer Abfallfirma eingeladen und die Schülerinnen und Schüler entwickelten Spiele und kleine Theaterszenen zum Thema. In Ruanda wurde ein ganzer Projekttag zum Thema Plastik durchgeführt. Beeindruckend an diesem Beitrag ist der Austausch auf Augenhöhe, die differenzierte Auseinandersetzung sowie das überaus hohe Entwicklungspotenzial des Projekts. Dafür erhält das Projekt den Sonderpreis der Kindernothilfe E.V.. Glückwunsch an Euch!

An die Katholische Grundschule Fürstenberg in Bad Wünnenberg geht der Sonderpreis der action medeor e.V.

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
An die Katholische Grundschule Fürstenberg in Bad Wünnenberg geht der Sonderpreis der action medeor e.V. Die Schule hat die Produktionskette von Schokolade aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und in Form eines selbstentwickelten Spiels alle Aspekte von der Kakaoernte bis zur Schokoladenproduktion verarbeitet. Der Besuch eines Weltladens und die Durchführung einer Supermarktrallye trugen vorab zur Vermittlung von Informationen zu Fairem Handel bei. Die komplexe, vielfältige und intensive Herangehensweise der Kinder sowie das Lernpotenzial des dadurch entstandenen Spiels sind herausragend. Herzlichen Glückwunsch zur Auszeichnung!

Als nächstes wird der Sonderpreis der Nichtregierungsorganisationen (NRO) verliehen.

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Als nächstes wird der Sonderpreis der Nichtregierungsorganisationen (NRO) verliehen. Dieser Preis wird von den Partnern des Schulwettbewerbs CARE Deutschland-Luxemburg e.V., der Kindernothilfe E.V., Plan International Deutschland und der action medeor e.V. verliehen. Unter dem Titel „Hoffnungsträger“ werden Beiträge ausgezeichnet, die in besonderer Weise zeigen, wie Kinder und Jugendliche, die unter Armutsbedingungen in Afrika, Asien und Lateinamerika leben, nachhaltig denken und handeln.

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Den Gewinnersong „Gedankenspiel“ von Luise Skupch gibt es zum kostenlosen Download auf dem EINE WELT Album. Sie steht später live im Admiralspalast in Berlin zusammen mit anderen Gewinnerinnen und Gewinnern des #eineweltsong Contests, Adel Tawil, Johnny Strange, Jetzt kommt Fargo, Jamie-Lee, Rami Cross, Wohnraumhelden und weiteren Special Guests auf der Bühne! Um 16 Uhr geht’s los! Der Eintritt ist frei!‬

Luise Skupch wird gleich ihren Gewinnersong „Gedankenspiel“ des Song Contests „Dein Song für Eine Welt!“ live in Berlin performen!

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Es ist Pause bei der Preisverleihung! Luise Skupch wird gleich ihren Gewinnersong „Gedankenspiel“ des Song Contests „Dein Song für Eine Welt!“ live in Berlin performen! Wir sind schon sehr gespannt!

Der ENSA-Sonderpreis geht an das Thomas-Strittmatter-Gymnasium in St. Georgen

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Der ENSA-Sonderpreis geht an das Thomas-Strittmatter-Gymnasium in St. Georgen mit ihrem Projekt „Think global - Act local: Wir sind dran!“. Hier ist Bildung für nachhaltige Entwicklung im Schulalltag, im Lehrplan sowie in gut miteinander verzahnten Projekten verankert. Beispielhaft dafür ist das Projekt "Chat der Welten" mit einer Partnerschule in Kolumbien, das nicht nur einen kontinuierlichen Austausch ermöglicht, sondern bei dem auch mit theaterpädagogischen Lernformaten der Perspektivenwechsel gelingt. Dieser differenzierte und gut ins Schulprofil integrierte Austausch soll durch den ENSA-Sonderpreis gestützt und gefördert werden. Herzlichen Glückwunsch!

Das Projekt der Beruflichen Schule Holz.Farbe.Textil in Hamburg darf sich über den Schulpreis freuen!

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Das Projekt der Beruflichen Schule Holz.Farbe.Textil in Hamburg darf sich über den Schulpreis freuen! Die Schule arbeitet mit ihrer Partnerschule in Mosambik an gemeinsamen Projekten zum Themenschwerpunkt „Globale Entwicklung“. Dabei hat Gleichberechtigung obersten Stellenwert - die Partnerschülerinnen und -schüler entscheiden gemeinsam über die Themen und die Durchführung von Projekten. Nachhaltigkeitsthemen werden in allen Berufszweigen gelebt und umgesetzt. Außerdem ist Bildung für nachhaltige Entwicklung im Schulprofil und in allen Fachbereichen verankert und die Schule damit ein Vorbild für andere Berufsschulen. Wir gratulieren ganz herzlich!

Die Sophie-Scholl-Schule in Bad Hindelang/Oberjoch gehört ebenfalls zu den Gewinnern des Schulpreises!

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Die Sophie-Scholl-Schule in Bad Hindelang/Oberjoch gehört ebenfalls zu den Gewinnern des Schulpreises! An der Schule, einem privaten, schulartübergreifenden Förderzentrum für chronisch kranke Kinder, wird das Thema Nachhaltigkeit kreativ bearbeitet. Dabei sind die entsprechenden Themen immer fachübergreifend im Lehrplan verankert. Ihren Beitragstitel „Die Welt bewegt uns – Wir bewegen die Welt“ hat sich die Schule zum Vorbild genommen und mit vielfältigen Aktionen, vor allem im Hinblick auf die Themen der Agenda 2030, wie etwa Umwelt, Nachhaltigkeit und Konsum, überzeugt sowie die Schülerinnen und Schülern zu einer Reflexion des eigenen Handelns bewegt. Gratulation!

Der Schulpreis geht auch an die Erzbischöfliche Maria-Ward-Mädchenrealschule aus Traunstein-Sparz!

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Der Schulpreis geht auch an die Erzbischöfliche Maria-Ward-Mädchenrealschule aus Traunstein-Sparz! Die Schule folgt dem Leitbild, sozial und ökologisch zu handeln und versteht Nachhaltigkeit als Herausforderung der jungen Erwachsenen von morgen. Ihrem Leitbild wird die Schule insbesondere im Rahmen verschiedener Partnerschaften mit Schulen in Simbabwe, Ecuador und Afghanistan gerecht. Ein wesentlicher Schwerpunkt der Schule ist dabei die weltweite Stärkung von Frauen- und Mädchenrechten. Dieser Themenschwerpunkt ist in vielfältige Themen globaler Entwicklung eingebettet und wird kontinuierlich an der Schule in verschiedenen Projektformaten umgesetzt.Wir gratulieren Euch ganz herzlich!

Das Staatliche Berufliche Schulzentrum Alfons Goppel aus Schweinfurt darf ebenfalls den Schulpreis entgegennehmen.

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Das Staatliche Berufliche Schulzentrum Alfons Goppel aus Schweinfurt, das sich seit 18 Jahren mit einem nachhaltigen Lebensstil beschäftigt, darf für seine intensive Auseinandersetzung mit den 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung ebenfalls den Schulpreis entgegennehmen. Die Schule, die in den Bereichen Textil, Pflege, Landwirtschaft und Ernährung ausbildet, definiert sich als „Lebensraum mit Qualität“ und nutzt verschiedene Formate in der Ausbildung, um den Auszubildenden Wissen über globale Zusammenhänge zu vermitteln, so beispielsweise Ausstellungen oder einen Stationenlauf. Eine konsequente und fachspezifische Auseinandersetzung mit für die Ausbildungszweige relevanten Themen der Nachhaltigkeit – auch hierzu gratulieren wir herzlich!

Auch die Schule am Wingster Wald mit dem Beitrag „Echt gerecht?! Fairer, umweltgerechter und nachhaltiger leben!“ erhält den Schulpreis!

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Auch die Schule am Wingster Wald mit dem Beitrag „Echt gerecht?! Fairer, umweltgerechter und nachhaltiger leben!“ erhält den Schulpreis! An der Schule existieren zahlreiche Projekte, die den Schülerinnen und Schülern fachübergreifend die Bedeutung von fairem und nachhaltigem Handeln näher bringen. Eines der neueren Projekte greift unter dem Motto „Echt gerecht?!“ unterschiedliche Schwerpunkte wie globale Produktionsketten, Lebens- und Umweltbedingungen weltweit und nachhaltigen Konsum auf. Durch die vielen partnerschaftlichen Projekte sowie die praxisnahen Zugänge werden Grundschulkinder ganz selbstverständlich und handlungsorientiert an Nachhaltigkeitsthemen herangeführt. Herzlichen Glückwunsch an Euch!

Wir widmen uns nun Kategorie 5, den Schulpreisen, zusammen mit dem ENSA Preis!

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Wir widmen uns nun Kategorie 5, den Schulpreisen, zusammen mit dem ENSA Preis!

Die Schülerinnen und Schüler der Staatlichen Fachoberschule Hof gewinnen in Kategorie 4 den 1. Platz

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
In der Kategorie 4 geht der Hauptpreis an... das spannende Projekt „Lebst du nur oder bewegst du was? Ein Stationenlauf unter dem Motto: Was geht denn mich die Welt an?“! Die Schülerinnen und Schüler der Staatlichen Fachoberschule Hof überzeugten mit einem interaktiven Stationenlauf zu sieben Themen, die unsere EINE WELT bewegen, darunter globale Herausforderungen wie unfaire Arbeitsbedingungen, Konsum und gesundheitliche Versorgung. Ziel jeder Station ist es, sich Hintergrundwissen über verschiedene Geschehnisse in der Welt anzueignen, diese Informationen kritisch zu reflektieren und Sensibilität dafür zu entwickeln, inwiefern das eigene Handeln globale Auswirkungen hat. Gratulation zur dieser kreativen und differenzierten Ausarbeitung!

Auf den 2. Platz hat es das Internat Louisenlund in Güby, Schleswig-Holstein geschafft

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Auf den 2. Platz hat es das Internat Louisenlund in Güby, Schleswig-Holstein geschafft. In ihrem Projekt „Ein Kaffee, der Schule macht. Ein Schülerprojekt für Bildung und fairen Handel in Ruanda“ haben sich die Schülerinnen und Schüler der „Ruanda-Gilde“ kritisch mit dem Spendenaspekt und der Einbahnstraße zwischen Geber und Empfänger auseinandergesetzt. Aufbauend auf der Partnerschaft mit einer Vorschule in Ruanda kamen die Schülerinnen und Schüler auf die Idee, in direktem Austausch fairen Kaffee zu importieren. Mit dem Erlös des fair gehandelten Kaffees sollte die ruandische Vorschule unterstützt werden. Die „Ruanda Gilde“ besuchte die Vorschule und die Kaffeeplantage, um sich ein Bild von den Rahmenbedingungen zu machen und sich vor Ort davon zu überzeugen, dass alles fair und transparent zugeht. Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem hohen Maß an Eigeninitiative!

Der 3. Platz in Kategorie 4 geht an die Filmgruppe „algo“ des Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Alfons Goppel aus Schweinfurt

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Über den 3. Platz in Kategorie 4 kann sich die Filmgruppe „algo“ des Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Alfons Goppel aus Schweinfurt mit ihrem Filmprojekt freuen. Der Film mit dem Titel "Vielleicht" porträtiert drei geflüchtete Berufsfachschüler aus Afghanistan, Äthiopien und Somalia, die ihre persönlichen Geschichten erzählen. Der Film dokumentiert dabei zum einen die Unsicherheit, zum anderen aber auch die Träume und Hoffnungen der drei Berufsschüler. Ein sehr bewegender Beitrag, der sich intensiv und sensibel mit einem relevanten gesellschaftspolitischen Thema auseinandersetzt und durch die vertrauensvolle Zusammenarbeit der Jugendlichen beeindruckt. Auch Euch herzlichen Glückwunsch!

Weiter geht’s mit Kategorie 4. Film ab!

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Weiter geht’s mit Kategorie 4. Film ab!

Die jahrgangsübergreifende „Robotic-Gruppe“ des Gymnasiums Markt Indersdorf in Bayern gewinnt Platz 1

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Der Entwurf, die Entwicklung und Konstruktion eines Lerncomputers mit autarker Energieversorgung für Schüler und Schülerinnen mit eingeschränktem Zugang zu Bildungseinrichtungen verdient sich den 1. Platz in Kategorie 3. Die jahrgangsübergreifende „Robotic-Gruppe“ des Gymnasiums Markt Indersdorf in Bayern holte sich Hintergrundwissen sowohl von einem Experten der Entwicklungszusammenarbeit als auch von Migrantinnen und Migranten aus entsprechenden Herkunftsländern, um einen möglichst authentischen Eindruck der Rahmenbedingungen zu erhalten. Die Jugendlichen erarbeiteten selbstständig einen technischen Entwurf, erwarben die benötigten Materialien und fertigten den Prototypen des Lerncomputers an, der nun für die Primarstufe zur Anwendung bereitsteht. Herzlichen Glückwunsch zu dieser hohen Eigeninitiative und der herausragenden technischen Leistung!

Die Schülerinnen und Schüler der Städtischen Peter-Vischer-Schule aus Nürnberg gewinnen den zweiten Platz

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Getreu dem Motto „AchtE drauf!“ haben die Schülerinnen und Schüler der Städtischen Peter-Vischer-Schule aus Nürnberg die Umsetzung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG) in Angriff genommen und erhalten für diesen Einsatz den 2. Platz in der Kategorie 3. Die Jugendlichen erarbeiteten ihre ganz eigene Agenda – die „Agenda 8e“ – mit acht Regeln zu nachhaltigem Handeln. Die Klasse gestaltete unter dem Motto „AchtE drauf!“ zunächst für sich und dann für die ganze Schule Aktionstage, an denen alle Regeln dieser Agenda eingehalten werden sollten. Nach dem Erfolg in der eigenen Schule, bewarben die Jugendlichen den Aktionstag im Radio und informierten das Bürgermeisteramt, wodurch sich die Aktion zu einem bayernweiten Aktionstag entwickelte. Wir gratulieren ganz herzlich dazu!

Der 3. Platz geht an die Projektgruppe „Altenheim Welthaus“ der Erich-Kästner-Schule in Ladenburg

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Der 3. Platz geht an die Projektgruppe „Altenheim Welthaus“ der Erich-Kästner-Schule in Ladenburg! In ihrem Religions- und Ethikunterricht haben sie das Projekt „Mutig sein, Neues wagen“ gestaltet, das Perspektiven für eine verantwortungsvolle Lebensgestaltung bis ins hohe Alter aufzeigt. Mit Unterstützung des Eine-Welt-Zentrums Heidelberg setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit Fairem Handel auseinander und beleuchteten die globalen Produktionsketten verschiedener Produkte. In dem jahrgangsübergreifenden Projekt des Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums erhielten die Jugendlichen durch eigenes soziales Engagement die Möglichkeit zum Perspektivenwechsel. Gratulation!!

Die Zeit rast, wir sind schon bei Kategorie 3!

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Die Zeit rast, wir sind schon bei Kategorie 3!

Die Volksschule Salzweg gewinnt den 1. Platz in der Kategorie 2!

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Für ihren „Entdeckerkoffer Plastik“, der ein multimediales Infopaket zur globalen Lage des Plastikkonsums enthält, gewinnt die Volksschule Salzweg den 1. Platz in der Kategorie 2! Der Beitrag besticht durch seine Methodenvielfalt und die originelle Herangehensweise an das Thema Plastik. Hervorzuheben ist auch die pädagogische Breitenwirksamkeit des Beitrags, der spielerisch zur Vermeidung von Plastikmüll informiert und anregt. Glückwunsch an alle Beteiligten!

2. Platz in Kategorie 2 geht an die Kaplan-Kellermann-Realschule in Euskirchen

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Und der 2. Platz in Kategorie 2 geht an die Kaplan-Kellermann-Realschule in Euskirchen und ihr interkulturelles, inklusives und interdisziplinäres Musikprojekt „3I-Up“. In diesem Gemeinschaftprojekt mit dem Thomas-Eßer-Berufskolleg fertigten die Schülerinnen und Schüler in Zweierteams, je ein Kind der Realschule und ein Jugendlicher der internationalen Förderklasse des Berufskollegs, Musikinstrumente an, auf denen anschließend gemeinsam musiziert wurde. Daraus folgten öffentliche Auftritte, bei denen zum einen der interkulturelle und inklusive Aspekt, zum anderen aber auch die Upcycling-Thematik nach außen getragen wurde. Auch Euch, Glückwunsch!

Platz 3 in Kategorie 2 ist die Grundschule am Arkonaplatz in Berlin

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Wer hat’s auf Platz 3 in Kategorie 2 geschafft? Wir sagen es Euch! Es ist die Grundschule am Arkonaplatz in Berlin mit ihrem Beitrag „Globale Produktionswege am Beispiel Kleidung – Folgen für die Umwelt, die Menschen und was wir tun können.“ Der Beitrag überzeugt durch seine differenzierte Auseinandersetzung mit globalen Zusammenhängen und Problemen in der Textilindustrie. Die Kinder befassten sich dabei unter anderem mit der globalen Produktionskette einer Jeans und recherchierten zu Herstellungsländern, Arbeits- und Produktionsbedingungen sowie ökologischen und wirtschaftlichen Faktoren. Um ihr gesammeltes Wissen mit anderen zu teilen, organisierten sie einen Präsentationstag für die ganze Schule, verteilten Infoflyer und hielten Vorträge. Herzlichen Glückwunsch!

Wir machen direkt weiter mit Kategorie 2!

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Wir machen direkt weiter mit Kategorie 2!

And the winner is... die Projektgruppe des offenen Ganztags der Grundschule Am Nützenberg in Wuppertal

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
And the winner is... die Projektgruppe des offenen Ganztags der Grundschule Am Nützenberg in Wuppertal, die ein eBook für ein verantwortungsvolles Handeln und gemeinsames Gestalten erstellt hat: „Frag uns Kinder! 1000 und 4 Ideen für unsere Welt – viele kleine Schritte: Komm, wir zeigen sie Dir!“. Das selbstgestaltete E-Book gibt kindgemäß Anregungen und Tipps zu Ernährung, Kleidung, Spielen und Wünschen und Ideen für die Zukunft. Gemeinsam mit der Partnerschule in Conakry, Guinea, gingen die Kinder Fragen auf den Grund und entwickelten neue Handlungsoptionen, die sie mittels Fotos, Zeichnungen, Texten und Tonaufnahmen einfallsreich und gut verständlich aufbereiteten. Wir gratulieren herzlich zum 1. Platz!

Mit ihrem Beitrag „Feliz-Birth-Tag – Mein Geburtstag in der Welt von morgen!“ hat es die Schule am Wingster Wald auf den 2. Platz geschafft.

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Mit ihrem Beitrag „Feliz-Birth-Tag – Mein Geburtstag in der Welt von morgen!“ hat es die Schule am Wingster Wald auf den 2. Platz geschafft. Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern in Indien und Mexiko haben die Kinder die Idee einer plastikfreien Geburtstagsfeier ins Leben gerufen. Durch Skype-Konferenzen, selbst gestaltete Videos, Fotos und Plakate konnten alle Kinder ihre eigenen Ideen und Vorstellungen einbringen. Über Länder- und Sprachgrenzen hinweg ist ein vielschichtiger, multimedialer Beitrag zur Vermeidung von Plastikmüll bei Geburtstagsfeiern entstanden. Herzlichen Glückwunsch!

Der 3. Platz in der Kategorie 1 geht an die Grundschule Atter in Osnabrück und ihren Beitrag „Touch my life – Berühre mein Leben“.

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Frau Weidenbach-Mattar hat als Juryvorsitzende schon viele Schulwettbewerbe begleitet. Auch in dieser Runde haben sie die vielen vielfältigen Beiträge begeistert.

Wir starten mit der Kategorie 1.

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Wir starten mit der Kategorie 1. Die Preisträger und Preisträgerinnen werden mit diesem Film vorgestellt. Danach wird die Platzierung verkündet.

Frau Weidenbach-Mattar hat als Juryvorsitzende schon viele Schulwettbewerbe begleitet.

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Frau Weidenbach-Mattar hat als Juryvorsitzende schon viele Schulwettbewerbe begleitet. Auch in dieser Runde haben sie die vielen vielfältigen Beiträge begeistert.

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Auch in dieser Runde haben uns viele Partnerorganisationen unterstützt. Vielen Dank dafür! action medeor e.V. Plan International Deutschland CARE Deutschland-Luxemburg e.V. Kindernothilfe E.V. Cornelsen Verlag Grundschulverband Deutsche Telekom AG Tagesspiegel SPIESSER.de

Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Die Preisverleihung beginnt: Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, betritt die Bühne!

Luise Skupch ist eine Gewinnerin des diesjährigen @eineweltsong Song Contests.

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Luise Skupch ist eine Gewinnerin des diesjährigen @eineweltsong Song Contests. Sie ist auch schon hier und wird in der Pause ihren Gewinnersong „Gedankenspiel“ live performen. Wir können es kaum erwarten!

Der Saal füllt sich allmählich, die Spannung steigt.

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Der Saal füllt sich allmählich, die Spannung steigt.

Die ersten Preisträger treffen ein!

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Die ersten Preisträger treffen ein! Nicht mehr lange, dann beginnt die Preisverleihung.

Endlich ist es soweit, die Preisverleihung des Schulwettbewerbs zur Entwicklungspolitik findet in einigen Minuten hier im Meistersaal in Berlin statt!

21.06.2018 | Live von der Preisverleihung
Endlich ist es soweit, die Preisverleihung des Schulwettbewerbs zur Entwicklungspolitik findet in einigen Minuten hier im Meistersaal in Berlin statt! Wir sagen herzlich Willkommen zu unserem Live-Ticker, in einigen Minuten geht es los!