Live-Ticker | Preisverleihung 2020

Live-Ticker zur digitalen Preisverleihung 2020

Heute findet die digitale Preisverleihung zur neunten Runde des Schulwettbewerbs zur Entwicklungspolitik statt, bei der die Preisträgerbeiträge bekanntgegeben werden. Wir halten Sie hier und auf unseren Social-Media-Kanälen bei Facebook und Instagram mit Bild- und Textbeiträgen zur Veranstaltung auf dem Laufenden. Drücken Sie bitte regelmäßig die F5-Taste auf Ihrer Tastatur, um die Seite zu aktualisieren. Dadurch stellen Sie sicher, dass Ihnen immer der neuste Beitrag angezeigt wird.


Das war die große digitale Preisverleihung zur neunten Runde des Schulwettbewerbs zur Entwicklungspolitik 2019/2020. Wir hoffen, es hat euch gefallen!

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Der NRO-Sonderpreis von Plan International Deutschland e.V. geht an die Staatliche Fachoberschule aus Neuburg für ihr Brettspiel "karmAfrika - Wer hat Angst vorm weißen Mann?". Dabei wird das schwierige Thema Flucht durch einen spielerisch herbeigeführten Perspektivwechsel erklärt und nachvollziehbar gemacht. Durch den Austausch mit Geflüchteten erweitereten die Schülerinnen und Schüler ihr Spiel durch Erkenntnisse aus erster Hand. Wir gratulieren! ‬

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Den NRO-Sonderpreis der Christoffel-Blindenmission e.V. geht an das Amandus-Abendroth-Gymnasium aus Cuxhaven für den Beitrag "no water, no life - no water, no peace", in dem sich Schülerinnen und Schüler aus Cuxhaven und der indischen Partnerschule in Kolkata gemeinschaftlich der Bedeutung der Ressource Wasser und der Erkundung der eigenen und fremden Lebenswelten widmeten. Darauf aufbauend entwickelten Handslungsoptionen für einen besseren Umgang mit der lebenswichtigen Ressource auf beiden Seiten. Herzlichen Glückwunsch!

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Mit ihrem fantasievollen Buch-Beitrag "Kiras unvergessliche Abenteuer" machen die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Taunusstein auf die Lebensrealitäten von Menschen in der zentralafrikanischen Republik aufmerksam. Mit ihrem Buch wollen die Schülerinnen und Schüler andere Kinder erreichen, aufklären und zum Perspektivwechsel anregen. Für dieses tolle Engagement wurden sie mit dem NRO-Sonderpreis der Kindernothilfe e.V. ausgezeichnet! Herzlichen Glückwunsch!

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Der NRO-Preis des Deutschen Medikamenten-Hilfswerks Action Medeor e.V. geht an die Heinrich-Neumann-Schule aus Remscheid für ihr Projekt: "Wir schauen über den Lokusrand!", mit dem die Schülerinnen und Schüler das wichtige Thema des Grundrechts auf sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen sehr anschaulich betrachten. Gratulation!

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Der ENSA-Sonderpreis und damit die Förderung einer Anbahnungs- oder Begegnungsreise mit einem Land des Globalen Südens geht an die Grund- und Mittelschule Bad Endorf für das Konzept „Gemeinsam und fair auf dem Weg ins Leben - Wir handeln für eine lebenswerte Zukunft für uns und für andere!“. Damit setzt die zertifizierte Fairtrade-Schule auf Themenschwerpunkte wie Nachhaltigkeit, Klima und ihren Schulgarten. Auch die Spannbreite der Schulpartnerschaften mit der Ukraine und Argentinien und der damit verbundene Austausch über kulturelle Traditionen sind bemerkenswert. Herzlichen Glückwunsch!

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Auch das Städtische Werner-von-Siemens-Gymnasium aus München erhält den Schulpreis. Mit dem Konzept „Schule N - BNE am WSG: Haltung Struktur und System“ zeigt die Schule, das Bildung für nachhaltige Entwicklung fester Bestandteil von Schulunterricht und -alltag ist. Auch die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung sind fest im Schulcurriculum verankert. Mit dem "Forum N" hat die Schule außerdem eine Plattform geschaffen, um alle schulischen Akteurinnen und Akteure an der Ausgestaltung von Aktionen teilhaben zu lassen. Herzlichen Glückwunsch! ‬

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Der Schulpreis geht auch an das Kurt-Huber-Gymnasium aus Gräfelfing! Die Schule verfolgt das Motto "Zerreiß den Mantel der Gleichgültigkeit" und erweitert diesen alle zwei Jahre um ein Untermotto, diesmal "weil uns unsere Zukunft nicht egal ist." Dabei stehen Bildung, Verantwortung und Respekt im Fokus. Die Schule bearbeitet viele Aspekte des nachhaltigen Wirtschaftens und der nachhaltigen Bildung in allen Fächern und aktiviert Schülerinnen und Schüler das eigene Handeln kritisch zu hinterfragen. Mit einer Partnerschule in Tansania führt die Schule eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Wir gratulieren!

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Die Kleine Grundschule Hohennauen in Seeblick konnte sich ebenfalls einen Schulpreis sichern! Mit ihrem Konzept "Kinder retten die Welt - Kleine Dinge für das Große" hat die Schule ihr Hauptthema Klima bzw. Klimaschutz fest im Schulunterricht verankert. Des Weiteren beschäftigt sich die Schule mit den Themen Energie, Müll, Wasser und Gesundheit - und das sowohl theoretisch als auch handlungsorientiert durch vielfältige Aktionen. Gratulation! ‬

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Die Kämmer International Bilingual School aus Hannover hat mit ihrem Konzept "Local roots, global understanding - KIBS Grundschülerinnen und Schüler machen sich stark für Klimaschutz und Müllvermeidung!" einen extrem partizipativen Ansatz in Schulunterricht und -alltag integriert. Dabei werden Themen wie Kinderrechte, nachhaltiger Konsum, Biodiversität sowie Müllvermeidung in kindgerechter und vielfältiger Weise schüleraktivierend umgesetzt. Für dieses Engagement erhält auch diese Schule den Schulpreis! Herzlichen Glückwunsch!

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Die Clara-Grunwald-Grundchule in Berlin hat sich mit ihrem ganzheitlichen Konzept "Globales Lernen an der Clara-Grunwald-Grundschule" den Schulpreis gesichert! Die Schule zeigt eindrucksvoll wie sie als faire Schule ihre Grundhaltung auf Integration, Partizipation und interkulturelles Lernen ausgerichtet hat. Dabei sind spezifische Themen wie z.B. Klimaschutz durch weniger Konsum, die Bedeutung der Ressource Wasser oder klimafreundliche Ernährung in Projekttagen wie auch im Schulcurriculum verankert. Wir gratulieren ganz herzlich! ‬

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Und schließlich kommen wir zur Kategorie 5, in der fünf Schulen mit dem Schulpreis und eine weitere Schule mit dem ENSA-Sonderpreis ausgezeichnet werden.

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
In der Kategorie 4 geht der 1. Platz an das Projekt „Tomaten für Kinder statt Soja für Rinder“ der Schülerinnen und Schüler des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums in Metzingen. In diesem beispielhaften Projekt für partnerschaftliche Zusammenarbeit setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit eigenen und fremden Lebenswelten auseinander. Dabei vollzogen sie nicht nur einen Perspektivwechsel, sondern gewannen auch Erkenntnisse darüber, dass das eigene unbedachte Konsumverhalten starke soziale und ökologische Folgen für Menschen weltweit hat. Gratulation!

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Auf den 2. Platz hat es die Heinrich-von-Kleist-Schule aus Eschborn geschafft. Mit ihrem partnerschaftlichen Projekt „Wasser ist Leben - L´Eau c`est la vie“ betrachten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihrer Partnerschule in Benin die Bedeutung der Ressource Wasser. Dabei erkundeten sie die Lebenswelten der jeweils anderen und betrachteten die Folgen von Konsum und Klimawandel auf Mensch und Umwelt. Gemeinsam erstellten die Schülerinnen und Schüler beider Schulen einen Film und einen Kalender, um anderen Menschen die Thematik näher zu bringen. Wir gratulieren ganz herzlich!

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Über den 3. Platz in Kategorie 4 kann sich die Glück-auf-Schule aus Marl mit ihrem Projekt "Eine bunte Welt "Bonny Bommel" freuen. Darin haben die Schülerinnen und Schüler durch die Gestaltung eines Bommels aus Woll- und Stoffresten ein Kunstwerk voller symbolischer Strahlkraft geschaffen, das Nachhaltigkeitscharakter hat und gleichzeitig die Vielfalt der Welt repräsentiert. Auch Euch herzlichen Glückwunsch! ‬

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Wir machen weiter mit Kategorie 4 - gleich erfahrt ihr, wert hier die Gewinnerinnen und Gewinner sind!

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Mit ihrem Beitrag "Schüler führen Schüler", hat die Projektgruppe der IGS Kreyenbrück aus Oldenburg im Rahmen der World Press Photo Ausstellung, die jährlich die weltweit besten Pressefotos zeigt, einen tollen Peer-to-Peer-Ansatz entwickelt, um anderen junge Menschen über aktuelle globale Themen zu informieren. Mit ihrem außergewöhnlichen Führungskonzept gelingt es ihnen, auch andere zum Perspektivwechsel anzuregen, den sie selbst bei der Auseinandersetzung mit den Themen der Ausstellung erfahren haben. Damit haben sie sich den 1. Platz in der Kategorie 3 verdient! Herzlichen Glückwunsch! ‬

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Mit dem Brettspiel: "Fairkauf oder Ausverkauf / Unser Konsum - unsere Zukunft / Durch lokales Handeln global mitbestimmen. Ein Spiel für 4-8 Spieler im Alter von 10 bis 100 Jahre“ regen die Schülerinnen und Schüler der Max-von-Laue Schule aus Berlin Spielende dazu an, das eigene Konsumverhalten kritisch zu hinterfragen und die Konsequenzen des eigenen Handelns zu reflektieren. Gleichzeitig werden die Spielenden und deren soziales Umfeld durch Aktionskarten aktiv zur Umsetzung von nachhaltigem Handeln im Alltag aufgefordert! Für diesen Beitrag erhalten die Schülerinnen und Schüler den 2. Platz in der Kategorie 3. Wir gratulieren!

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Der 3. Platz der 3. Kategorie geht an die Eichenschule aus Scheeßel. In einem Projekt der Fächer Mathematik und Politik haben sich die Schülerinnen und Schüler den Beitrag „The Global Goals for Sustainable Development“ erarbeitet, der sich der Erreichbarkeit der 17 nachhaltigen Entwicklungsziele bis zum Jahr 2030 widmet. Dabei entwickelten die Schülerinnen und Schüler auch Anregungen zu notwendigen und möglichen Veränderungen im eigenen Lebensalltag, aber auch in den politischen Rahmenbedingungen, die eine Erreichung der Ziele begünstigen würden. Gratulation! ‬

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Und schon ist es Zeit für die Preisträgerinnen und Preisträger der Kategorie 3!

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Für ihr Projekt „Wasser - Wir achten eine Ressource!" mit dem sie selbstreflektiert den eigenen Wasserkonsum hinterfragen, gewinnt die Thalia-Grundschule aus Berlin den 1. Platz in der Kategorie 2! Die Schülerinnen und Schüler haben eine Projektkiste gestaltet, die verschiedene Spiele, Experimente, ein Plakat und Projektordner enthält. Diese kann nun eingesetzt werden, um auch andere über die Thematik aufzuklären und hat somit eine hohe Breitenwirksamkeit! Glückwunsch an alle Beteiligten!

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Der 2. Platz in Kategorie 2 geht an das Gymnasium Netphen mit dem Projekt "Thursdays for future - Kippen schnippen ist nicht cool / Ein Kooperationsprojekt der Ruanda-AG des Gymnasiums Netphen mit der Root Foundation in Ruanda“. Die Gruppe hat einen tollen und handlungsorientierten Austausch mit Jugendlichen in Ruanda geführt. Außerdem haben sich die Schülerinnen und Schüler mit ihren Aktionen für eine Aufklärung über die negativen Folgen des Rauchens für Mensch und Umwelt eingesetzt und sind selbst aktiv gegen die Verschmutzung ihrer Umgebung durch Zigarettenreste vorgegangen. Auch hier sagen wir Glückwunsch!

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Platz 3 in Kategorie 2 belegt die Montessori Reformschule aus Dorsten mit ihrem Beitrag „Ein Dorf für alle - Lebensraum und Regeln für ein friedliches, freies und faires Miteinander für alle Lebewesen dieser Welt.“, mit dem sie einen Ort geschaffen haben, an dem alle Menschen willkommen sind und friedlich und nachhaltig zusammenleben können! Um allen Menschen auf der Welt gerecht zu werden, haben die Schülerinnen und Schüler sich mit weltweiten Menschenrechten und Lebensrealitäten auseinandergesetzt. Wir gratulieren ganz herzlich! ‬

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Wir gehen über zu Kategorie 2 und verkünden in den nächsten Augenblick, welche Beiträge hier gewonnen haben!

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
And the winner is... Die freie Grundschule Wernigerode, die mit ihrem Song-Projekt„Hey, macht alle mit!“ selbstreflektiert und weitreichend das Thema Plastik, mit Blick in den Globalen Süden behandelt. Der Song regt auf vielfältige Weise zur Auseinandersetzung mit dem Klimawandel und seinen Folgen an und aktiviert, etwas dagegen zu unternehmen! Glückwunsch zum 1. Platz!

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Mit ihrem Beitrag „Werde mit PlastiNo © zum Plastikvermeider - sag NO zu Plastik!“ „Klein heißt nicht machtlos - auch du kannst mitbestimmen und handeln!“ hat es die Reimer-Bull-Schule Marne auf den 2. Platz geschafft. Die Schülerinnen und Schüler haben das Alltagsthema Plastikvermeidung auf eine verständliche und praktische Ebene gebracht, die auch andere motiviert, sich zu engagieren! Herzlichen Glückwunsch! ‬

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Der 3. Platz in der Kategorie 1 geht an die Schule am Wingster Wald in Wingst und ihren Beitrag „Mera,deine,nuestro future - unser gemeinsamer Kompass für unsere Welt heute und morgen“. Darin zeigen die Schülerinnen und Schüler eindrucksvoll, wie langzeitliche, schulpartnerschaftliche Zusammenarbeit auf Augenhöhe funktioniert und verbildlichen mit einem selbstgebastelten Kompass ihre Wünsche und Ziele für die Zukunft unserer EINEN WELT! Herzlichen Glückwunsch zum 3. Platz!

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Nun beginnt die Vergabe der Preise: Seid ihr auch schon so gepannt wie wir? Wir starten mit Kategorie 1! ‬

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Die Juryvorsitzende des Schulwettbewerbs, Frau Heidi Weidenbach-Mattar, Ständige Vertreterin des Generalsekretärs der Kultusministerkonferenz spricht ebenfalls per Videobotschaft zu den Gewinnerinnen und Gewinnern!

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Der Schirmherr des Wettbewerbs, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, schickt eine Videogrußbotschaft an die Preisträgerinnen und Preisträger und lobt ihren Einsatz für die Zukunft der EINEN WELT! ‬

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller richtet ein herzliches Grußwort an die Gewinnerinnen und Gewinner und bedankt sich für das geleistete Engagement.

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Die Preisverleihung hat begonnen! Moderatorin Johanna Klum gibt den offiziellen Startschuss zum feierlichen Event

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Auf dem digitalen Markt der Möglichkeiten präsentieren die Partner des Schulwettbewerbs interaktive Mitmachaktionen an.

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Von Graphic Recorderin Veruschka Bohn aka Miss Vizzz wurden die Preisträgerbeiträge gerade noch einmal auf ganz besondere Weise hervorgehoben!

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Der Beatboxer RoBeat zeigt was er kann! Er gilt als einer der besten Beatboxer Europas und kann ca. 300 Sounds nur mit seinem Mund machen!

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Bis zur Preisverleihung wird den Gewinnerinnen und Gewinnern ein virtuelles Programm bestehend aus Kennenlernen, Graphic Recording und Beatboxing geboten. Außerdem gibt es einen digitalen Markt der Möglichkeiten mit spannenden Aktionen der Wettbewerbspartner!

10.12.2020 | Live von der Preisverleihung
Es ist soweit! Heute findet die digitale Preisverleihung zum Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik statt, bei der Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller wird die diesjährigen Preisträgerbeiträge auszeichnen wird. Wir sagen: Herzlich Willkommen zum Live-Ticker! ‬