Skip to main content
Logo des BMZ mit Link
Schriftgröße kleiner stellenSchriftgröße normal stellen  Schriftgröße größer stellen
Newsletter April 2012

Über 500 Wettbewerbsbeiträge haben uns in der fünften Runde des Schulwettbewerbs erreicht: Vielen Dank für die zahlreichen spannenden und fantasievollen Einsendungen. Wir freuen uns, dass sich so viele Schülerinnen und Schüler im Perspektivenwechsel geübt haben!

Mit diesem Newsletter möchten wir Ihnen einen Einblick in die Arbeit der Geschäftsstelle beim Sortieren der Beiträge und die Arbeit der Jury geben. Außerdem stellen unsere Partner wieder aktuelle Projekte vor.

Viel Freude beim Lesen!

Ihr „Alle für EINE WELT für alle“-Team
Hannes Siege, Bundeskoordinator, und Nicola Fürst-Schuhmacher, Projektleiterin

Inhalt

Über 500 Wettbewerbsbeiträge!

Qual der Wahl: Die Jury hat entschieden

Sind Sie unter den Gewinnern?

Projekte unserer Partner

Kontakt

Über 500 Wettbewerbsbeiträge!

Mengenweise Umschläge, Päckchen und Pakete – die Geschäftsstelle in Bonn hatte alle Hände voll zu tun. Wochenlang haben wir sortiert, nummeriert, geordnet und schließlich alle Beiträge für die Bewertung durch die Jury vorbereitet. Und das sah so aus: www.eineweltfueralle.de/mitmachen/teilnahme.html

Qual der Wahl: Die Jury hat entschieden

Im April tagte die Jury im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Bonn. Zwei Tage lang haben die Juroren unter Leitung von Dr. Angelika Hüfner Webseiten, Plakate und Filme angeschaut, Schulprogramme, Seminararbeiten und Projektberichte gelesen, Spiele gespielt und Entscheidungen getroffen. Ganz schön schwer, denn die Schülerinnen und Schüler haben sich mit tollen Ideen zum Perspektivenwechsel mit Themen der Globalen Entwicklung auseinandergesetzt. Einen Eindruck von der Jurysitzung bekommen Sie hier: www.eineweltfueralle.de/mitmachen/jury.html

Sind Sie unter den Gewinnern?

Für Schulen, Klassen, Schülerteams, Arbeitsgruppen etc. gibt es über einhundert Geldpreise im Gesamtwert von 49.000 Euro zu gewinnen. Jeder Teilnehmer bekommt eine Urkunde des Bundespräsidenten. 200 Gewinner fahren außerdem zur Preisverleihung ins Schloss Bellevue nach Berlin und treffen dort den Bundespräsidenten und den Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Die Gewinner werden in den nächsten Tagen benachrichtigt. Sie können sich aber auch online über den Status Ihres Wettbewerbsbeitrags informieren: www.eineweltfueralle.de/mitmachen/beitragsverfolgung.html

Projekte unserer Partner

Hier stellen unsere Partner sich und ihre Projekte vor.

Dein SPIEGEL
„Dein SPIEGEL": das Nachrichten-Magazin für Kinder

In der aktuellen Ausgabe von „Dein SPIEGEL“ geht es in der Titelgeschichte um den Aufstieg der Piraten-Partei: Die Redaktion unterzieht die Forderungen der Partei einem Fakten-Check. Außerdem stellte sich der Parteivorsitzende, Sebastian Nerz, den Fragen der Kinderreporter Max und Lasse. Seit über einem Jahr toben in Syrien erbitterte Kämpfe zwischen Regierung und Aufständischen. „Dein SPIEGEL“ beschreibt das Schicksal der 12-jährigen Dalal, die mit ihrer Familie nach Deutschland geflohen ist und seit Januar in einem Flüchtlingslager bei Göttingen lebt. Weitere Inhalte: Karriere als Model, Interview mit Michael "Bully" Herbig, Alltag mit Diabetes und Wie ein arabischer und ein jüdischer Junge in Israel beste Freunde wurden. Informationen zu „Dein SPIEGEL“, dem Nachrichten-Magazin für 8- 14-jährige Mädchen und Jungen, finden Sie unter anderem bei Facebook unter: www.facebook.com/deinspiegel


Kindernothilfe e. V.
„Act positive“-Jugendgruppen

Bundesweit engagieren sich Jugendliche für Kinder und Jugendliche in aller Welt. Ob mit Benefizaktionen oder inhaltlicher Arbeit in Kampagnen – Jugend- und Schülergruppen leisten einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung der Arbeit der Kindernothilfe. Die Gründung einer solchen Gruppe erfolgt meist auf Initiative einiger Jugendlicher, die im Rahmen von Schulaktionen von der Kindernothilfe gehört haben und sich bei ihr melden. Mit Unterstützung eines Mitarbeiters der Kindernothilfe wird dann die erste eigene Aktion vorbereitet und durchgeführt. Weitere Informationen: Lennart.Wallrich(at)knh.de


AFS – Interkulturelle Begegnungen e. V.
Gelungener Perspektivenwechsel

„Ich bin tief beeindruckt über die anschaulichen Beispiele, Darstellungsmöglichkeiten und Spiele, die die AFS-Mitarbeiter genutzt haben, um den Schülerinnen und Schülern Perspektivwechsel […] zu verdeutlichen. Die lebhafte Mitarbeit der Schüler zeigt, dass AFS hier genau die richtige Auswahl getroffen hat’, freut sich Dagmar Fiedler. Sie ist Lehrerin einer achten Klasse der Erich-Kästner-Oberschule in Laatzen. Frau Fiedler möchte, falls es sich thematisch in der Projektwoche des nächsten Jahres verankern lässt, wieder auf AFS zurückkommen. Zum Bildungsangebot von AFS geht es hier: www.afs.de/lehrer-und-schule.html


CARE Deutschland – Luxemburg e. V.
Start von WE CARE FOR ZAMBIA!

WE CARE FOR ZAMBIA ist eine Schulpartnerschaft der anderen Art: Sie fördert die Vernetzung engagierter Schulen in Deutschland, bietet Erfahrungsaustausch mit Sambia auf Augenhöhe und unterstützt vor Ort gemeindebasierte Entwicklung statt individueller Zuwendungen – so geht anerkannte und erfolgsbasierte Entwicklungszusammenarbeit Hand in Hand mit entwicklungspolitischer Bildung für deutsche Schülerinnen und Schüler. Schulen von Berlin bis München unterstützen das Gemeindeschulenprojekt von CARE in Sambia. Begleitet von CARE beschäftigen sie sich im Unterricht, in AGs, Workshops und Projekttagen intensiv mit den Lebenswelten der sambischen Schülerinnen und Schüler. Die erste Ausgabe der Schul-Info WE CARE FOR ZAMBIA ist soeben erschienen und kann unter knoll(at)care.de bestellt werden.


Plan International Deutschland e. V.
Mädchenfußball

Auch wenn einige Eltern anfangs skeptisch waren, ob Fußball die richtige Beschäftigung für ihre Töchter ist, haben sie sich schließlich überzeugen lassen. Eine Mutter stellt fest: „Wir haben jetzt verstanden, wie wichtig alle Aktivitäten des Projektes waren. Unsere Mädchen sind jetzt mutiger, trauen sich Fragen zu stellen, sie necken uns und kommen in der Schule schnell voran’. In Togo wurde das Mädchenfußballprojekt beendet. Zum Abschluss gab es die Krönung: Ein „Plan-Team’ gewann die Landesmeisterschaften im Frauenfußball, bei 108 teilnehmenden Mannschaften! Weitere Informationen unter: www.plan-deutschland.de/news/article/ein-meisterliches-ende

Kontakt

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Wettbewerb, den Unterrichtsmaterialien oder der Website? Dann wenden Sie sich gern an unsere Geschäftsstelle!

Schulwettbewerb des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik
Hannes Siege
Bundeskoordinator
ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH
Tulpenfeld 7
53113 Bonn
Telefon: 0228/4460-1652
schulwettbewerb(at)engagement-global.de

Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, folgen Sie bitte nachstehendem Link: www.eineweltfueralle.de/sonstiges/newsletter-abbestellen.html

Durch­ge­führt von:
In Kooperation mit:
Cornelsen Grundschulverband
Mit Unterstützung von
Zivilgesellschaft:
CARE Kindernothilfe Plan International Deutschland e.V. Medeor

Wirtschaft:

Me­di­en:
Spiesser
zum Seitenanfang