Skip to main content
Logo des BMZ mit Link
Schriftgröße kleiner stellenSchriftgröße normal stellen  Schriftgröße größer stellen
Alle für EINE WELT für alle: NEWSLETTER / 21. August 2014
INHALT

Liebe/r User Mustermann,

der sechste Durchgang des Schulwettbewerbs fand mit der Preisverleihung im Schloss Bellevue am 3. Juli einen feierlichen Abschluss. Bundespräsident Joachim Gauck und Bundesminister Dr. Gerd Müller zeichneten Schülerinnen und Schüler für herausragende Leistungen im Lernbereich Globale Entwicklung aus. In diesem Newsletter finden Sie Einzelheiten zu den Gewinnern, zum Begrüßungsfest und zur Preisverleihung.

Dieser regelmäßig erscheinende Newsletter versorgt Sie mit Anregungen zur Umsetzung von Themen Globaler Entwicklung im Unterricht, mit Informationen zur Teilnahme am Wettbewerb sowie mit Neuigkeiten unserer Partner.

Viel Freude beim Lesen!
Ihr „Alle für EINE WELT für alle“-Team

Wettbewerb

Ehrung für besonderes Engagement im Schloss Bellevue

Joachim Gauck bei seiner Eröffnungsrede

Am 3. Juli 2014 war es endlich so weit! Alle Gäste waren sehr aufgeregt und gespannt, was sie erwartet. Mit einem Grußwort eröffnete der Hausherr die Preisverleihung: Bundespräsident Joachim Gauck und Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, zeichneten die Gewinnerteams im Schloss Bellevue aus und überreichten Urkunden und Geldpreise. Vier Schülergruppen erhielten den Sonderpreis der Nichtregierungsorganisationen. Zudem vergab ENSA einen entwicklungspolitischen Schüleraustausch an eine Schule.
 
Nach der Preisvergabe lud Bundespräsident Joachim Gauck alle Preisträgerinnen und Preisträger, Gäste sowie Moderatorin Johanna Klum zu einem Empfang ein. Dabei fiel die Aufregung ab, und alle hatten Gelegenheit, sich mit dem Bundespräsidenten, Frau Schadt und dem Bundesminister zu unterhalten. Zum Abschluss gingen alle Gewinner gemeinsam auf Bootstour und schauten sich Berlin von der Spree aus an. Ein aufregender, toller Tag für alle!
 
In Kürze finden Sie auf der Website des Schulwettbewerbs www.eineweltfueralle.de einen kurzen Film zur Preisverleihung. Außerdem können Sie sich unter folgendem Link Fotos ansehen: www.eineweltfueralle.de/index.php?id=368

Wettbewerb

Glückliche Gewinner vor dem Schloss Bellevue

In Form von Kunstobjekten, Theaterstücken, Filmen, Projektwochen und -dokumentationen, Schülerfirmen sowie über ein Bilderbuch, ein Kartenspiel und einen selbst initiierten Schulwettbewerb setzten sich die 22 Gewinnerteams mit dem Thema „Global und lokal denken und handeln – ‚Die Welt beginnt vor deiner Tür!’“ auseinander. So begibt sich z. B. in einem von Grundschülern gestalteten Bilderbuch die Fantasiefigur Hütty auf Entdeckungstour und trifft eine Baumwollmütze sowie andere Alltagsgegenstände aus der Lebenswelt der Kinder, die über die Produktionsbedingungen in Entwicklungsländern berichten. Das Quartett „Gute Karten, schlechte Karten“ einer Schul-AG verdeutlicht den Spielern bspw. die unterschiedlichen Lebenschancen, die alle Menschen haben. Diese und alle anderen Gewinnerbeiträge stellen wir Ihnen in Video-Clips vor: www.eineweltfueralle.de/rueckblick/20132014.html

Glückliche Gewinner vor dem Schloss Bellevue

Wettbewerb

Herzlich Willkommen in Berlin!

Preisträger gestalten die Welt

Zum ersten Mal wurden die Preisträgerinnen und Preisträger, die aus ganz Deutschland angereist waren, am Abend vor der Preisverleihung mit einem Grillfest begrüßt. Damit hatten sie nicht nur Gelegenheit, sich kennenzulernen und sich über ihre Projekte auszutauschen, sondern erfuhren durch Mitmach-Aktionen und Informationsstände auch mehr über die Arbeit unserer Partner und über uns.

Die Highlights des Abends waren die Auftritte eines mosambikanischen Chores und der Band „Wohnraumhelden“. Auch das Gestalten von „weißen Welten“ machte – vor allem den Jüngeren – großen Spaß. An diesem Abend konnten alle die Aufregung vor dem großen Tag vergessen.

Schauen Sie sich hier Fotos von dem Begrüßungsfest an: www.facebook.com/media/set/?set=a.670842056343352.1073741838.280827675344794&type=1.

Mitmachen

ENSA-Programm fördert entwicklungspolitischen Schulaustausch – Bewerbungen für 2015 jetzt möglich

Vertreterinnen und Vertreter von Schulpartnerschaften mit Schulen in Afrika, Asien, Lateinamerika oder Südosteuropa können sich bis zum 30. September 2014 für eine finanzielle und inhaltliche Förderung durch das Entwicklungspolitische Schulaustauschprogramm (ENSA) im Jahr 2015 bewerben.
 
ENSA-Schulprojekte beschäftigen sich mit verschiedenen gesellschaftlich-politischen Themen. Ein wichtiger Bestandteil der ENSA-Förderung ist die inhaltlich-pädagogische Begleitung der Lernprojekte durch professionelle Trainer. Einen zentralen Bestandteil des ENSA-Programms stellt auch die Zusammenarbeit von Nichtregierungsorganisationen (NRO) mit Schulen dar.
 
Weitere Hinweise, die Förderkriterien und die neuen Bewerbungsunterlagen finden sich unter www.ensa-programm.com. Kontakt: ENSA-Programm | ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH | Lützowufer 6-9 | 10785 Berlin | Telefon: 030 254 82 122
 
Save-the-Date: Am 26. September 2014 findet in Berlin die Lehrerfortbildung „Begegnung auf Augenhöhe? Diskriminierungssensibilität und Machtverhältnisse in entwicklungspolitischen Schulpartnerschaften“ statt. Melden Sie sich bis zum 15. September 2014 per E-Mail an: fortbildung@ensa-programm.com Für Fragen steht Ihnen das ENSA-Team unter dieser E-Mailadresse jederzeit zur Verfügung.

das Entwicklungspolitische Schüleraustauschprogramm von Engagement Global

Mitmachen

Die Welt entwickelt sich. Sei dabei und entwickle mit!

Zukunftscharta „EINEWELT – Unsere Verantwortung“

Lösungen für die weltweiten Herausforderungen können nur gemeinsam gefunden werden, und jede/jeder Einzelne kann dazu beitragen, die Welt zu verändern. Vor diesem Hintergrund hat das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung auf Initiative von Bundesminister Dr. Gerd Müller den Prozess Zukunftscharta „EINEWELT – Unsere Verantwortung“ angestoßen. Mit entwicklungspolitisch engagierten Menschen in Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Vereinen und Kirchen werden Themen zur Nachhaltigkeit diskutiert und Ziele formuliert, die gemeinsam umgesetzt werden. Zusätzlich können Interessierte ihre Anregungen über den Onlinedialog www.zukunftscharta.de einbringen.

Bei den EINEWELT-Zukunftstagen am 24. November 2014 in Berlin werden die gemeinsam erarbeiteten Ziele in einem Dokument an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel überreicht. Besucher der Zukunftstage haben die Möglichkeit, sich untereinander und mit Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu vernetzen. Außerdem können sie eigene Ideen einer breiten Öffentlichkeit präsentieren und andere Menschen inspirieren. Noch bis zum 25. August können Ideen in Form von Kurzkonzepten bis zu zwei DIN-A4-Seiten unter engagement-global@zukunftscharta.de eingereicht werden. Ein Gremium wählt aus der Vielzahl der Ideen nach den Kriterien Kreativität, Innovation, Interaktion, Methode, Qualität und partnerschaftlicher Ansatz aus.

Die EINEWELT-Zukunftstage sind der Auftakt für das Entwicklungsjahr 2015. Weitere Informationen zur Zukunftscharta finden sich unter www.zukunftscharta.de.

UNSERE PARTNER

Hier stellen unsere Partner ihre aktuellen Projekte vor.

Cornelsen Verlag
Globalisierung … einfach erklärt
Die Globalisierung ist ein vielseitig und heiß diskutiertes Thema. Sie betrifft uns alle, doch was ist die Globalisierung eigentlich, und was hat sie mit jedem und jeder Einzelnen von uns zu tun? Eine Unterrichtseinheit und ein Erklärvideo finden Sie unter:
www.cornelsen.de/einfach-erklaert/1.c.3282318.de

Kindernothilfe e. V.
Was Patenschaften bewirken
Was bewirkt eine Patenschaft bei der Kindernothilfe, und wie wirkt Hilfe zur Selbsthilfe? Der neue Kurzfilm der Kindernothilfe zeigt, wie sich das Leben der 12-jährigen Gojjam und ihrer Familie im Norden Äthiopiens durch die Unterstützung ihrer Düsseldorfer Patenfamilie Kern verändert hat. Diesen und andere Filme über die Arbeit der Kindernothilfe finden Sie unter:
www.kindernothilfe.de/Informieren/Infothek+und+Benefizshop.html

CARE Deutschland-Luxemburg e. V.
DEAR WORLD – Eure Ausstellung für Syrien!
Unsere DEAR WORLD-Aktion geht weiter! Auch zu Beginn des kommenden Schuljahres haben Schulen die Möglichkeit, kostenlos unsere DEAR WORLD-Ausstellung zu bestellen. Die Bilder zeigen Botschaften syrischer Flüchtlinge von jung bis alt an den Rest der Welt. Dazu gibt es einen Aktionsleitfaden mit Tipps für eigene Aktionen rund um die Ausstellung. Zum Beispiel gehen Jugendliche auf Spurensuche zum Thema „Flucht“ an ihrem Wohnort oder produzieren ihre eigenen Fotos mit Antwortbotschaften an die Flüchtlinge. Mehr über unsere Ausstellung erfährt man hier: www.care.de/mitmachen/care-schulen/ausstellung-syrien. Sie möchten die Ausstellung für ihre Schule bestellen? Eine Mail an knoll@care.de genügt!

Plan International Deutschland e. V.
PlanAction
Diskutieren? Ja. Engagieren? Och nö… – Schluss damit! Es wird immer wieder über Kinderrechtsverletzungen, fehlende Bildung und Armut berichtet. Es wird immer wieder darüber diskutiert. Schön und gut, aber wir sind der Meinung, dass wir nicht nur Diskussionen brauchen – wir brauchen Taten. Aktionen sind uns wichtig! Wir, das ist die im November 2006 gegründete Jugendgruppe von Plan “PlanAction’, bestehend aus Jugendlichen im Alter von 14 bis 24 Jahren. Uns ist es wichtig, wirklich etwas zu tun, Aktionen zu starten. Wir wollen informieren, zum Denken und zu Taten auffordern und bewegen. Uns ist es wichtig, sich selbst eine Meinung zu bilden. Generell ist unsere Gruppe der Auffassung, dass nur durch das Kennenlernen, Verstehen und Akzeptieren anderer Kulturen, Religionen und Verhaltensweisen Vorurteile abgebaut und Verständnis geschaffen werden können. Wir möchten etwas geben, aber kein Geld, sondern unsere Projekte. Wir geben keinen Schein, sondern unsere Stimme. Und wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, noch mehr Stimmen zu erwecken. Sei mit dabei. Weitere Infos unter www.planaction.de

Welthungerhilfe
„Sag später nicht, Du hättest nichts davon gewusst.“
Mit diesem Satz wollen wir auf die drohende Hungersnot im Südsudan aufmerksam machen. Noch nie konnte eine Katastrophe so präzise vorhergesagt werden; laut den Vereinten Nationen steht dem Land die schlimmste Nahrungsmittelkrise der Welt bevor. Ab Ende September werden Millionen Menschen hungern – das ist die unbarmherzige Folge eines Bürgerkrieges, der Bauern und ihre Familien von den Feldern vertrieb. Keine Aussaat, keine Ernte – und #ByTheEndOfSeptember werden die letzten Vorräte verbraucht sein. Schon jetzt ernähren sich Hunderttausende Flüchtlinge nur noch von Gras und Knollen. Hier gehts zu unseren Forderungen und der Kampagne: www.welthungerhilfe.de/suedsudan-endofseptember/

SPIESSER
Man selbst sein
Wir haben unsere Autoren zum Thema Selbstverwirklichung gefragt. Es geht in die Welt – so viel sei verraten. Ein Highlight: In der SPIESSER-Vertretungsstunde erzählt Poetry-Slammerin Julia Engelmann, warum es wichtig ist, man selbst zu sein. Am 1. September ist es wieder so weit – dann gibt es den neuen SPIESSER! Alle Informationen rund um den SPIESSER finden Sie unter: www.spiesser.de

FAZ
Teens4Kids: Gesundheit macht Schule
Das Projekt „Teens4Kids – Gesundheit macht Schule“ widmet sich dem Thema Übergewicht und Mangelernährung in unserer Gesellschaft, wovon immer häufiger Kinder und Jugendliche betroffen sind. Gemeinsam mit der Assmann-Stiftung für Prävention und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sollen Schülerinnen und Schüler gesellschaftliche Verantwortung übernehmen.
Weitere Informationen zum Projekt und zur Bewerbung finden Sie auf FAZSCHULE.NET unter folgendem Link: www.fazschule.net/project/gesundheit

Engagement Global
 
 
Im Auftrag des   BMZ
 
 
In Kooperation mit: Mit Unterstützung von:
Zivilgesellschaft
 
Wirtschaft
Grundschulverband Cornelsen
Kindernothilfe CARE DerPlan WHH
Boehringer

Medien
Spiesser FAZ

 

Copyright © 2014 ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, All rights reserved.

KONTAKT
Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Wettbewerb, zu den Unterrichtsmaterialien oder der Website? Dann wenden Sie sich an unsere Geschäftsstelle!

Schulwettbewerb des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik | Geschäftsstelle | ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH | Tulpenfeld 7 | 53113 Bonn
Telefon: 0228 20 717 347
E-Mail: schulwettbewerb@engagement-global.de | www.engagement-global.de
Sitz der Gesellschaft: Bonn

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Gabriela Büssemaker | Bernd Krupp

Verantwortlich für den Inhalt: Nicola Fürst-Schuhmacher

Weitere Informationen sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie unter:
www.eineweltfueralle.de/index.php?id=369

Wir erklären im Hinblick auf die genannten Links unserer Partner, dass wir keinerlei Einfluss auf die Ge­stal­tung und Inhalte der Seiten haben und uns ihre Inhalte nicht zu eigen machen.

Newsletter abbestellen
Durch­ge­führt von:
In Kooperation mit:
Cornelsen Grundschulverband
Mit Unterstützung von
Zivilgesellschaft:
CARE Kindernothilfe Plan International Deutschland e.V. Medeor

Wirtschaft:

Me­di­en:
Spiesser
zum Seitenanfang