Skip to main content
Logo des BMZ mit Link
Schriftgröße kleiner stellenSchriftgröße normal stellen  Schriftgröße größer stellen
Newsletter Juni 2012

Glückliche Gewinner haben in der letzten Woche auf der Preisverleihung im Schloss Bellevue mit Bundespräsident Joachim Gauck und Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel den Abschluss der fünften Runde des Schulwettbewerbs des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik gefeiert.

In diesem Newsletter berichten wir von der Preisverleihung und stellen Ihnen die Gewinnerprojekte vor. Außerdem erfahren Sie Neuigkeiten aus den Projekten unserer Partner.

Viel Freude beim Lesen!

Ihr Alle für EINE WELT für Alle-Team
Hannes Siege, Bundeskoordinator, und Nicola Fürst-Schuhmacher, Projektleiterin

Inhalt

Gewinner im Schloss Bellevue

Gestatten, die Gewinnerprojekte!

Projekte unserer Partner

Kontakt

Gewinner im Schloss Bellevue

Bundespräsident Joachim Gauck und Dirk Niebel, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, haben am 4. Juni im Schloss Bellevue die Sieger der fünften Runde des Schulwettbewerbs ausgezeichnet. Nach der feierlichen Preisverleihung sowie einem Empfang mit Zeit für Gespräche haben die Gewinner eine Bootstour auf der Spree unternommen. Einen Eindruck von der Preisverleihung bekommen Sie hier: www.eineweltfueralle.de/mitmachen/preisverleihung.html

Gestatten, die Gewinnerprojekte!

Theaterstücke, Filme, Spiele oder Projektdokumentationen – auf ganz unterschiedliche Weise haben sich die Gewinner in den Kategorien 1 bis 4 mit dem Thema „Was siehst du, was ich nicht sehe? – Perspektive wechseln!“ auseinandergesetzt. In der Kategorie 5 haben sie zusätzlich die Aktivitäten ihrer Schule dokumentiert. In Filmen stellen wir Ihnen die Gewinner der fünf Wettbewerbskategorien vor: www.eineweltfueralle.de/mitmachen/preisverleihung/videogalerie.html

Projekte unserer Partner

Hier stellen unsere Partner sich und ihre Projekte vor.

Cornelsen Verlag
Einsichten in wirtschaftliche Zusammenhänge: Profilfach Wirtschaft
Einsichten in wirtschaftliche und globale Zusammenhänge verschafft das neue Lehrwerk „Profilfach Wirtschaft“ für die Sekundarstufe I, erschienen im Cornelsen Verlag (ISBN 978-3-06-065148-1). Fragen nachhaltigen Handelns werden sowohl in den Lernfeldern „Verbraucher und Erwerbstätige im Wirtschaftsgeschehen“, „Ökonomisches und soziales Handeln in Unternehmen“, „Aufgaben des Staates im Wirtschaftsprozess“ und „Ökonomisches Handeln regional, national und international“ betrachtet. www.cornelsen.de

„Dein SPIEGEL“
„Dein SPIEGEL“: das Nachrichten-Magazin für Kinder und Jugendliche
In der aktuellen Ausgabe von „Dein SPIEGEL“ geht es in der Titelgeschichte um die anstehende Fußball-EM. Kinderreporter befragten hierzu den 19-jährigen Nationalspieler Mario Götze. Außerdem sprechen Florence, 13, und Noah, 12, mit Unicef-Chef Tony Lake über die Situation vieler Mädchen und Jungen in der Welt, darüber, wo es auf der Welt für Kinder momentan besonders gefährlich ist, und was Unicef versucht, um Kindern in Not zu helfen. „Dein SPIEGEL“ besuchte zudem ein Kloster in China, in dem Nonnen sich um die verstoßenen Mädchen kümmern. Weitere Themen: der richtige Umgang mit Hunden, verblüffende Irrtümer über Umweltschutz, Was passiert beim Schlafen im Gehirn? Und: Kontrolleure jagen Doping-Sünder. Informationen zu „Dein SPIEGEL“, dem Nachrichten-Magazin für 8–14-jährige Mädchen und Jungen, finden Sie unter anderem bei Facebook unter www.facebook.com/deinspiegel

Kindernothilfe e. V.
Kindernothilfe-Kampagne „Action!Kidz – Kinder gegen ausbeuterische Kinderarbeit“
Mädchen und Jungen krempeln ihre Ärmel hoch und machen sich stark gegen ausbeuterische Kinderarbeit. Mit Autos waschen, Keller entrümpeln, Zäune streichen oder Hunde ausführen sammeln sie Spenden. 2012 unterstützen sie mit dem verdienten Geld ein Projekt gegen ausbeuterische Kinderarbeit auf der Insel Nias in Indonesien. Die fleißigsten Spendensammler/-innen erhalten ein Preisgeld für die Klassenkasse und den exklusiven Hauptgewinn: einen Auftritt der Berliner Band Culcha Candela in der Schule der Gewinner. Außerdem wird die kreativste Idee mit einem Graffitiworkshop belohnt!
Umfangreiche Infos gibt es unter www.actionkidz.de.

AFS Interkulturelle Begegnungen e. V.
Interkulturelle Kompetenz vermittelnDie gemeinnützige Organisation AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. fördert im Rahmen ihrer Austauschprogramme sowie interaktiver und erfahrungsbasierter Workshops die Begegnung und bewusste Auseinandersetzung mit Menschen anderer Kulturen und Lebenswelten und leistet so einen wichtigen Beitrag zum Aufbau von interkultureller Kompetenz. Ob Schüleraustausch, Gastfamilienprogramm oder Summer School – die Teilnehmer lernen nicht nur die Sprache und Besonderheiten anderer Länder kennen, sondern erwerben auch die Fähigkeit, souverän mit unbekannten Situationen umzugehen. Sie lernen, die Kultur und Lebensweise des anderen zu verstehen und sich in einer stärker vernetzten Welt zurechtzufinden. Aktuelle Informationen zum Thema Interkulturelle Kompetenz und den AFS-Angeboten finden Sie im Internet unter www.afs.de/lehrer-und-Schule.

CARE Deutschland – Luxemburg e. V.
Gemeinsam mit CARE besuchte Valeska Homburg Schulen im Norden SambiasElf Tage lang ist die Sportmoderatorin Valeska Homburg mit der Hilfsorganisation CARE durch Sambia gereist und hat im Norden des Landes Gemeindeschulen besucht. „Das Bildungsprojekt von CARE ist noch viel cleverer, als ich dachte“, erzählt sie. „Denn die Idee ist nicht von außen aufgedrückt, sondern es ist der Wunsch der Eltern selbst, ihren Kindern eine Schulbildung zu ermöglichen. Sie selbst übernehmen freiwillig die Rolle als Lehrer.“ Zurück in Deutschland besucht Valeska Homburg für CARE nun Schulen, die das Projekt „We CARE for Zambia“ mit Spendenläufen und allerlei anderen kreativen Aktionen unterstützen. Das Reisetagebuch von Valeska Homburg im CARE-Blog zum Nachlesen unter blog.care.de/category/projekte-afrika/schule-und-bildung/

Plan International Deutschland e. V.Sonderpreis von Plan: FilmworkshopDer Sonderpreis von Plan geht an die Klasse 2a der Städtischen Gemeinschaftsgrundschule Westersburg in Solingen für ihren Beitrag „Zukunftsträume – Können wir die Träume von Kindern aus Thailand und Deutschland unterscheiden?“. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2a haben mit ihrem klaren Beitrag überzeugt. Bemerkenswert fand Plan, dass bei diesem Projekt ein Austausch auf Augenhöhe zwischen den Kindern beider Länder stattfand. Zudem macht es Spaß, mit dem Kartenspiel, das in diesem Projekt entstanden ist, zu spielen. Die gemalten Karten machen neugierig, sich weiter mit dem Thema zu beschäftigen. Sie bieten zudem gute Denkanstöße und schaffen viel Verständnis füreinander. Die Schulklasse bekommt als Anerkennung für diese tolle Leistung die Möglichkeit, ihr Wettbewerbsthema im Rahmen eines Workshops in einen Film umzusetzen. Das entspricht dem partizipativen Ansatz von Plan, der Kindern weltweit eine Stimme gibt und sie ermutigt, ihre eigenen Ideen zu äußern und sie kreativ umzusetzen. www.plan-deutschland.de

Kontakt

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Wettbewerb, den Unterrichtsmaterialien oder der Website? Dann wenden Sie sich gern an unsere Geschäftsstelle!

Schulwettbewerb des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik
Hannes Siege
Bundeskoordinator
ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH
Tulpenfeld 7
53113 Bonn
Telefon: 0228/4460-1652
schulwettbewerb(at)engagement-global.de

Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, folgen Sie bitte nachstehendem Link: www.eineweltfueralle.de/sonstiges/newsletter-abbestellen.html

Durch­ge­führt von:
In Kooperation mit:
Cornelsen Grundschulverband
Mit Unterstützung von
Zivilgesellschaft:
CARE Kindernothilfe Plan International Deutschland e.V. Medeor

Wirtschaft:

Me­di­en:
Spiesser
zum Seitenanfang